6. April 2014

Erdbeer-Mascarpone-Torte

Meine Mutter wurde Ende März 50! Ich habe ihr zum Geburtstag zwei Torten gebacken und hier folgt nun Torte Nummer 1: Die Erdbeer-Mascarpone-Torte.

Das Rezept für die Torte habe ich bei Ninas-kleinem-Foodblog gefunden. Ich habe es allerdings ein wenig abgewandelt, weil ich mich noch nicht an den gepunkteten Bisquitboden getraut habe und ich wollte, dass der Kuchen für den Geburtstag wirklich hübsch wird! Also habe ich das Rezept meiner Mutter für Bisquitboden verwendet, weil ich nicht so viel Teig, wie angegeben gebraucht habe. Außerdem habe ich die Hälfte der Sahne in der hellen Creme durch Jogurt ersetzt, für einen leicht säuerlichen Geschmack, der im Endeffeckt nicht ganz so ausgeprägt war, wie ich es mir erhofft hatte...




Die Zutaten

Teig:
4                   Eier
4EL              Warmes Wasser
125g             Zucker
75g               Mehl
50g               Stärke
1Msp.           Backpulver

Erdbeercreme:
200g - 300g  Frische Erdbeeren
3 Blatt           Rote Gelantine
1TL               Zitronensaft
200g              Mascarpone
30g                Puderzucker
100g              Sahne
1/2 Päck.       Sahnesteif  

Mascarponecreme:
4 1/2 Blatt     Weiße Gelatine
450g              Mascarpone
70g                Puderzucker
300g              Sahne
2 1/2 Päck.    Sahnesteif
300g              Jogurt

 Zubereitung:
 
Schritt 1 die Erdbeercreme:
Zunächst die rote Gelantine für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 
In der Zwischenzeit soviele frischen Erdbeeren pürrieren (ca. 200-300g), dass ein Smothie von ca 150ml entsteht. Diesen mit dem Zirtonensaft verrühren.
Die Gelantine ausdrücken und in einer Rührschüssel über einem Wasserbad schmelzen lassen. Danach die Schüssel vom Wasserbad nehmen und etwas Erdbeerpürre zur Gelantien geben und gut verrühren. Nach und nach mehr Erdbeerpürre zu der Gelantine mischen. Anschießend Mascarpone und Puderzucker hinzufügen. Dann die Sahne steifschlagen und unterheben. Nun eine kleine Schüssel (Fassungsvermögen 550 - 600 ml) mit Frischhaltefolie auslegen, die Erdbeercreme einfüllen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2 der Teig:
Zu erst die Eier trennen. Die Eigelb mit dem Wasser aufschlagen und nach uns nach den Zucker einrieseln lassen. Die Mischung schlagen bis eine dicke Creme entstanden ist. Im Anschluss das Eiklar zu einem sehr steifem Schnee schlagen und auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und auf den Eischnee sieben, unterheben bis ein homogener Teig entstanden ist, in eine mit Backpapier ausglegte Springform geben und für ca.10 - 12 Minuten bei 170°C Umluft backen.

Schritt 3 Zusammensetzen:
Den Teig aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen. Währendessen können die restlichen Erdbeeren gewaschen werden und ihr Strunk abgeschnitten werden, sodass eine gerade Schnittfläche entsteht. Wenn der Teig ausgekühlt ist kann die Erdbeercreme aus dem Kühlschrank geholt werden und auf die Mitte des Bodens gestürzt werden. Um die Creme werden nun die Erbeeren gestellt.

Schritt 4 die Mascarponecreme:
Für die helle Creme 4 1/2 Blatt Gelantine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in eine Schüssel geben und schmelzen lassen. Einen Esslöffel Mascarpone hinzugeben und sofort mit einem Handrührgerät gründlich verrühren. Schrittweise die Mascarpone, Jogurt und Puderzucker unterrühren. Anschließend Sahne mit dem Sahnefest steif schlagen und unter die Masse heben. Einen Tortenring um den Boden stellen und die Mascaponecreme gleich mäßig Verteilen. 

Ich hatte noch ein paar Erdbeeren übrig also habe ich sie in Scheiben geschnitten, diese auf der Torte verteilt und abschließend mit Guss überzogen. Die Torte sollte am besten über Nacht im Kühlschrank auskühlen. Fertig!

Hier nochmal ein Querschnitt der Torte





Kommentare:

  1. wow die ist genial! Die gibt es doch bestimmt zu Ostern wieder bei euch oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ostern feiert meine Oma ihren Geburtstag nach. Ich mach also Kuchen, aber warscheinlich einen anderen. Ich probiere zu gerne neue Rezepte aus :)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.